Übersicht

Zunehmendes Alter, Umwelteinflüsse oder die individuelle Lebensweise hinterlassen ihre Spuren: Ein unebenes Hautbild, Falten oder Akne sind kleine Makel, die unser Wohlbefinden beeinflussen können.

 

Damit Sie sich in Ihrer Haut wohl fühlen, stehen Ihnen unsere Diplom-Kosmetikerin Frau Tanja Klein und Frau Dr. Körber mit einer umfassenden dermatokosmetischen Beratung und Behandlung auf höchstem Niveau zur Seite. Wir benutzen hierfür Produkte der Firmen: NeoStrata, Skinceuticals, Dr. Schrammek, Noreva, Roche posay, Dermasense und HansKarrer . Die Präparate einiger Firmen können in der Praxis auch erworben werden.

 

Zu den dermatokosmetischen Behandlungen zählen:

  • verschiedene Peelings:

    • Fruchtsäure-Peeling (NeoStrata),
    • Green-Peel (Schrammek),
    • Trichloressigsäurepeeling 

  • Fraktionierter Diodenlaser (Emerge, Fa. Palomar)  gegen Narben z.B. bei ausgebrannter Akne oder zur Verjüngung
  • Mesotherapie mit der Pistorpistole
  • Ausreinigung
  • Rosaceabehandlungen

 

Weitere kosmetische Selbstzahlerleistungen sind:

 

Microneedling

Beim Microneedling werden die Hautzellen gezielt minimal verletzt. Den Abschluß bildet eine Ampulle zur Anregung der Hautregeneration. Dieser Reiz stimuliert den natürlichen Stoffwechselprozess.

Insbesondere wird die Collagenbildung angeregt, da diese Substanz die Grundlage des Bindegewebes bildet und für dessen Elastizität verantwortlich ist. Auf diese Weise werden schneller neue Hautzellen produziert, die das Hautbild feiner und jünger erscheinen lassen.

 

Das Microneedling ist ambulant durchführbar. Vor der Anwendung wird die Haut gereinigt und durch eine Creme betäubt. Dieses Anästhetikum muss eine halbe Stunde einwirken, bevor die gewünschten Partien behandelt werden. Den Abschluss bildet wiederum die Reinigung.

 

Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, sollte die Collageninduktionstherapie mehrfach wiederholt werden. Oft sind aber schon deutliche Verbesserungen nach nur einer Anwendung sichtbar. 

Bitte beachten Sie, dass die Haut direkt nach der Collageninduktionstherapie gerötet ist. Spätestens nach zwei Tagen sollte diese Irritation allerdings abgeklungen sein.

Mesotherapie

Bei der Mesotherapie werden geringste Mengen eines Wirkstoffes direkt in den behandlungsbedürftigen Bereich in die mittlere Hautschicht (gr. „mesos“ = „in der Mitte“) injiziert.

Die beteiligten Arzneimittel dieser Mikrotherapie potenzieren sich dabei gegenseitig in ihrer Wirkung.

 

Aufgrund der gezielten Anwendung treten kaum unerwünschte Nebenwirkungen auf, denn die Substanzen gelangen nicht in den übrigen Körper. Die Injektion erfolgt so schnell, dass der Patient praktisch keine Schmerzen empfindet.

 

Wir setzen die Mesotherapie vor allem in der ästhetischen Medizin ein:

  • Zur Hautverjüngung
  • Bei Haarausfall
  • Verbesserungen werden auch bei Cellulite, Dehnungsstreifen und Ekzem beobachtet.

Je nach Patient und dessen Beschwerden sind unterschiedliche Behandlungshäufigkeiten notwendig. Zu empfehlen sind ca. 3-5 Behandlungen über einen Zeitraum von bis zu acht Wochen.

Faltenbehandlung

Wir setzen dazu Hyaluronsäure - einen hauteigenen Stoff, der im Bindegewebe vorkommt ein. Eingesunkene Hautpartien werden dadurch angehoben und geglättet. Auf diese Weise erlangt die Haut Ihre Geschmeidigkeit und Spannkraft zurück.

 

Tiefere Mimikfalten lassen sich sehr gut mit Botulinumtoxin behandeln. Botulinumtoxin A ist eine Eiweiß-Substanz, die entkrampfend und somit glättend wirkt.

 

Bei der Behandlung werden geringe Mengen des Eiweißes Botulinumtoxin mit feinen Kanülen direkt in den betroffenen Muskel gespritzt. Das Eiweiß entspannt den Muskel und verhindert eine Kontraktion. Dadurch wird auch die Faltenbildung verhindert.

 

Der Effekt hält einige Monate an. Der natürliche Gesichtsausdruck bleibt durch diese lokale Therapie erhalten.

Peelings

Viele Hautanomalien und Hautkrankheiten entstehen durch eine übermäßige Anhäufung von abgestorbenen Hautzellen. Poren verstopfen, die Haut verliert an Glanz und wird dicker.

Die in unserer Praxis je nach Indikation angewandten chemischen Peeling-Methoden entfernen die oberste alte Hautschicht, um der darunter liegenden neuen Haut den Weg frei zu geben.

 

Das Hautbild wird durch ein Peeling deutlich verfeinert. Die Haut wird reiner, widerstandsfähiger und wirkt sichtbar erfrischt und gesünder. Viele Hautveränderungen, wie Narben, Pigmentstörungen, Altersflecke, Akne etc. können dadurch beseitigt oder deutlich gemildert werden.

 

Haben Sie noch weitere Fragen?

Das Praxisteam erläutert Ihnen gerne ausführlich die verschiedenen Behandlungsmethoden und nennt Ihnen auch die jeweiligen Kosten.