Ambulante OP

In unserer Praxis verfügen wir über einen voll ausgestatteten, modernen Operationsraum, der allen hygienischen und organisatorischen Voraussetzungen, die an ambulantes Operieren gestellt werden, entspricht.

Exzisionen

Bei der Hautkrebsvorsorge auffällig gewordene oder gar bösartige Hautveränderungen können in unserer Praxis ambulant entfernt werden.

 

Hierbei wird in der Regel mit dem Skalpell das betroffene Gewebe herausgeschnitten und die Wunde ästhetisch plastisch versorgt.

 

Nach eingehender klinischer und auflichtmikroskopischer Begutachtung können Neubildungen der Haut operativ entfernt werden.

 

In den meisten Fällen ist eine ambulante Behandlung in der Praxis möglich. Der Entscheidung wird in jedem Fall eine umfassende individuelle Beratung vorausgehen. Der operative Eingriff geschieht schmerzfrei in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie).

Laserchirurgie mit dem Erbium-Laser (der Firma Asclepion)

Sind die Hautveränderungen gutartig, liegt die Entscheidung bei Ihnen, ob Sie die Entfernung für ein verbessertes Hautbild wünschen. Insbesondere bei Leberflecken kann aber eine Entfernung einer möglichen bösartigen Veränderung zuvorkommen.

 

Aufgrund der guten Wundheilung setzen wir in unserer Praxis vor allem den Erbium-Laser ein.

 

Er eignet sich hervorragend zur kosmetischen Entfernung gutartiger Hautveränderungen wie z. B.:

  • Alterswarzen
  • Fibrome
  • Warzen
  • Altersflecken
  • Sonnenschäden

Laser haben eine geringe Eindringtiefe. Sie erlauben ein hauchfeines Abtragen der Haut. Die Haut wird durch die extrem kurzen und schnellen Lichtimpulse nicht "verbrannt", sondern "kalt verdampft".

 

Je nach Indikation können wir auch andere Verfahren, wie die Kürettage anwenden.

Kürettage

Entfernung oberflächlicher Hautveränderungen mit Ringküretten, scharfem Löffel oder Drahtschlingen. Narbenbildung kann so vermieden werden. Entfernt werden auf diese Weise vor allem Alterswarzen.

Was Sie sonst noch wissen sollten

Die Eingriffe dauern in der Regel nur wenige Minuten, die Risiken sind bei einer örtlichen Betäubung denkbar gering. Im Anschluss an den Eingriff erhalten Sie genaue Anweisungen für die Nachbehandlung und sollten in jedem Fall intensive Sonnenbestrahlung vermeiden.

Haben Sie noch Fragen? Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.